Baumängel sichtbar machen

Infrarotthermografie vor dem Einblasen der Isolierung in die Luftschicht. Die Kältebrücken und schlecht isolierten Bereiche werden in hellen Farben dargestellt.
Infrarotthermografie vor dem Isolierung
Es ist die schnellste und beste Methode, um mögliche Baumängel aufzudecken und eignet sich als Nachweis der Qualität und der richtigen Ausführung der baulichen Maßnahmen. Die Thermografie macht entstehende Wärmeverluste, Feuchtigkeit und auch Luftundichtigkeiten von Gebäuden als farbiges Wärmebild sichtbar.

Energieverluste sichtbar gemacht

Wärmebrücken sind nicht nur Energieverschwender. An solchen Stellen kann es zur Auskondensation bzw. Niederschlag von Feuchtigkeit aus der Umgebungsluft kommen. In der Folge kann an diesen Stellen Schimmelpilzbefall mit den damit verbundenen Risiken für die Gesundheit der Bewohner entstehen. Und Wärmebrücken sind manchmal auch Schallbrücken. Eine optimale Wärmedämmung ist meist auch gleichzeitig eine gute Schallisolierung.

Planung und Sanierung

Infrarotthermografie nach dem Einblasen der Isolierung in die Luftschicht. Der Unterschied zu vorher wird deutlich sichtbar.
Infrarothermografie nach dem Isolieren
Wir setzen die Thermografie im Bereich der von uns ausgeführten Dämmarbeiten ein. Bei der Planung von Sanierungsmaßnahmen können mögliche Problemstellen lokalisiert werden und passende Lösungen gefunden werden. Somit ist es möglich, Bauschäden in Folge von falsch oder unzureichend ausgeführten Sanierungen auszuschließen.

Aufspüren von Luftundichtigkeiten

Eine weitere Anwendung ist das Aufspüren von Luftundichtigkeiten bei der Ermittlung der Luftwechselrate mit Hilfe des BlowerDoor-Verfahrens, bei dem ein Unterdruck im Gebäude erzeugt wird. An undichten Stellen dringt kalte Luft in das Gebäude ein und der Temperaturunterschied wird von der Infrarotkamera visualisiert. Undichte Stellen können frühzeitig erkannt werden, bevor Verkleidungen und Einbauten die Beseitigung dieses Baumangels teuer und aufwändig machen.

Weitere Einsatzgebiete

- Ortung von Leckagen in Rohren - Ortung von Undichtigkeiten in Flachdächern
- Aufspüren von verdecken Konstruktionen ( Fachwerk, Stahlträger )
  Zuglufterscheinungen orten.
- Undichtigkeiten an Schornsteinen und Heizungen orten.

Somit stellt die Infrarotthermografie eine ideale Möglichkeit zur zerstörungsfreien Begutachtung der Bausubstanz da.